Klassik Logo

 


 

 

Liebe Kammerkonzert-Freunde,

2019 durften wir wieder eine höchst erfreuliche Konzertreihe „Klassik Bad Aibling“ erleben, vom exzellenten künstlerischen Niveau wie von den Besucherzahlen her, die seit Jahren stetig wachsen. Wie erfreulich, Bad Aibling ist eben doch auch eine „Klassik-Stadt“! Besonderer Publikumsmagnet war wieder einmal mehr der „Lokalmatador“ Herbert Schuch, dessen drei Beethoven-Klaviersonaten weit mehr als 200 Besucher*innen hören wollten. Versprochen, Herbert Schuch kommt wieder, für die Saison 2021 ist er schon fest gebucht.

Aber auch das Programm 2020 hat es von der Qualität und Vielfalt her in sich: Wir starten im Januar mit dem Berlin Piano Trio, das mit seinem charismatischen Stil und seinem warmen Klang die Zuhörer immer zu begeistern weiß. Das Klaviertrio wird Werke von Joseph Haydn, Johannes Brahms, Bohuslav Martinů und Anton Dvořák spielen.

Im Februar gibt sich das Sestetto Stradivari die Ehre, sechs exzellente, temperamentvolle und bestens eingespielte Streicher*innen aus Italien, die Werke von Richard Strauss, Arnold Schönberg und Brahms zu Gehör bringen.

Besonders freue ich mich auch auf den Klavierabend von Johanna Bufler. Ich „begleite“ die junge Wasserburger Pianistin, seit sie 2013 als 14-jährige den Kulturförderpreis des Landkreises Rosenheim erhielt. Ich bin der Überzeugung, dass die Studentin an der Juilliard School in New York, der wohl renommiertesten Musikhochschule der Welt, das Können und die Ernsthaftigkeit für eine große Musikerinnen-Karriere mitbringt. Sie wird im Kurhaus-Konzertsaal Werke von J.S. Bach, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert vorstellen.

Im April schließlich dürfen wir erneut mit Raphaela Gromes eine der besten jungen deutschen Cellistinnen erleben. Sie war erstmals 2017 mit der Württembergischen Kammerphilharmonie und einem umjubelten Programm bei „Klassik! Bad Aibling“ zu Gast und präsentiert erneut ein ganz besonderes Konzertprogramm. Unter dem Titel „Arcis meets Gromes-Riem: The French American Connection“ werden Stücke von Saint-Saens, Debussy, Ravel, Bernstein und Gershwin in der wechselnden Besetzungen mit Violoncello, Klavier und Saxophon Quartett erklingen.

Was sich bewährt hat, wird natürlich fortgesetzt: Auch 2020 gibt es wieder vor jedem Konzert um 19 Uhr im Kurhaus-Foyer eine 15-minütige kostenlose Konzerteinführung.

Mein Dank geht auch dieses Jahr wieder an unsere Kooperationspartner, die Stadt Bad Aibling, die Kurhaus-Gastro Forster, das Konzertbüro exorbitan und die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Mein Dank geht aber besonders auch an Sie, das treue und fachkundige Konzert-Publikum. Freuen wir uns gemeinsam  auf tolle Konzerte in der Reihe Klassik! Bad Aibling 2020!

CMG
Christoph Maier-Gehring
Kulturreferent des Landkreises Rosenheim

P.S. Und auch „musikalische Preisfüchse“ kommen 2020 wieder auf ihre Kosten, wenn sie im Vorverkauf Karten für das 1. und 2. Konzert zum regulären Eintrittspreis kaufen und eine Karten für das 3. Und/oder 4. Konzert zum halben Preis „mitnehmen“.

 

 

Maier-Gehring